Trends im Controlling im Überblick
Bildscreen Imac X

Trends im Controlling erkennen: Damit Sie rechtzeitig auf Spannungsfelder reagieren

22.06.2021 | Blog, Planung

Corona hat die Wirtschaft in eine Ausnahmesituation bis dato ungeahnten Ausmaßes gebracht und auch die Ansprüche an das Controlling verändert. An vielen Stellen fehlen Erfahrungswerte, wie den Herausforderungen angemessen begegnet werden kann. Auch wenn es keine Patentlösung für den Weg aus der Krise gibt, kann sich der Blick auf die aktuellen Trends im Controlling lohnen. Wir haben die Entwicklung untersucht.

In den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen haben die Folgen der Pandemie Planungen unbrauchbar gemacht, Szenarien müssen deutlich häufiger als bisher bekannt an die wechselnden Bedingungen angepasst werden. Offenkundig scheint der Faktor Flexibilität einen entscheidenden Anteil am Erfolg in einem volatilen Umfeld wie die dem aktuellen zu haben, das extrem hohen Anpassungsbedarf erfordert.

Prognosen und Szenarien machen agil

Wie elementar wichtig es ist, Pläne in kürzester Zeit anzupassen, um eine rasche Reaktionsfähigkeit sicherzustellen, haben die jüngsten Entwicklungen eindrucksvoll bewiesen. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, sind Sie in diesem Kontext gut beraten, das Denken, Planen und Arbeiten in Szenarien durch eine Software zu unterstützen, die es ermöglicht, mehrere Zukunftsmöglichkeiten abzubilden beziehungsweise zu berechnen.

Positiver Nebeneffekt der Arbeit mit Szenarien: Rückt der Fokus vom Erreichen festgezurrter Vorgaben ab, werden Ihre Fachabteilungen ermuntert, agiler an den Zielen zu arbeiten.

Allen Schwankungen trotzen

Prognosen und Szenarien sind seit jeher wichtige Bestandteile der Finanzplanung und Analyse. In den vergangenen Jahren hat es sich dabei im Controlling als immer wichtiger herauskristallisiert, den Blick nicht nur zurück zu richten, sondern um eine aktuelle Sicht (Forecasting) zu ergänzen und so vermehrt künftige Entwicklungen einzubeziehen.

Die Planung bleibt zweifellos eine Kernaufgabe im Controlling – jedoch kann es darüber hinaus lohnenswert sein, zu überdenken, wie es gelingen kann, einen Rahmen zu schaffen, der flexible und selbst organisierende Teams fördert.

Der Tipp: Stellen Sie einen Rahmen für Zielabweichungen, die von den jeweiligen Abteilungen zu verantworten sind.

Inzwischen ist für ein effektives Controlling der Faktor Agilität von entscheidender Bedeutung, damit Unternehmen trotz Schwankungen und Unsicherheiten im Markt jederzeit anpassungsfähig bleiben und im Wettbewerb bestehen.

Schneller reagieren

Umso früher aussagefähige Daten über Auswirkungen von Veränderungen auf Ihre Organisation vorliegen, desto besser gelingt die Unternehmenssteuerung. Indem Sie Budgets – gestärkt durch ein modernes Planungs- und Strategietool – revidieren und Anpassungen vornehmen, steigern Sie die Reaktionsgeschwindigkeit auf externe und interne Entwicklungen. So gelingt es auch bei zunehmender Agilität, exakt zu budgetieren und durchgehend zu controllen.

Rollierender Forecast schließt Lücken

Eine Möglichkeit ist, einen rollierenden Forecast zu verwenden. Dieser spielt seine Vorteile als vorwärts gerichtetes, flexibles Steuerungsinstrument aus, schließt die Lücke zwischen Planwerten aus der Vergangenheit und dem derzeitigen Reporting.

Beim rollierenden Forecast berücksichtigen Sie in der Regel fünf Quartale vom aktuellen Zeitpunkt aus in die Zukunft. Das Hauptaugenmerk, um eine Anpassung zu beurteilen, liegt dabei immer auf der Umsetzung der Unternehmensstrategie. Und zudem haben Sie jederzeit das vollständige Folgejahr im Blick.

Der Tipp: Verwenden Sie Forecasts, dann erkennen Sie Abweichungen von der Planung sofort und können rechtzeitig nötige Maßnahmen entwickeln bzw. Anpassungen durchführen.

Controller wird zum Moderator

Auch bereits vor der Corona-Krise zeichnete sich der Trend ab, dass Controlling vermehrt aktiv zum Erarbeiten oder Verändern von Datenstrukturen, Analysen und Prozessen beiträgt. Dabei nimmt der Controller vielerorts bereits jetzt eine starke Rolle als Berater der Unternehmensführung und Moderator von Veränderungsprozessen in allen Bereichen des Unternehmens ein. Dabei kann es förderlich sein, auch Daten nicht-finanzieller Art in Zielsetzung, Planung und Steuerung aufzunehmen.

Zusammenarbeit optimieren

Nicht nur in Ausnahmesituationen, aber dann verstärkt, kann das Controlling zum Erfolg beitragen, indem es mit klaren Impulsen die Zusammenarbeit in der Belegschaft optimiert. Sie sind daher gut beraten, die Koordination unterschiedlichster Fachabteilungen als eine klar dem Controlling zugeordnete Aufgabe und Kompetenz zu betrachten.

Der Tipp: Haben Sie keine Angst, eine Änderung der Führungskultur anzuregen. Integrieren Sie unterschiedliche Denk- und Arbeitsweisen sowie Kulturen.

Fazit: Planungstool sichert Erfolg

Die Trends im Controlling zu beobachten, kann Sie auch während einer wirtschaftlich turbulenten Zeit befähigen, rechtzeitig auf Spannungsfelder und auf veränderte Marktsituationen zu reagieren – mit den jeweils wirklich schlagfähigen Mitteln.

Mit einer Planung samt valider Prognose schaffen Sie trotz schwer berechenbarer Dynamiken des aktuellen Marktumfelds ein tragfähiges Fundament für eine positive Unternehmensentwicklung: Wie immer Sie Ihr Controlling ausrichten, ohne ein modernes Planungs- und Strategietool wird es nur unter erschwerten Bedingungen gelingen, die für den Erfolg relevanten Informationen zu sammeln, auszuwerten und bereitzustellen.