Zu Bestleistung motivieren: Herausforderung für Führungskräfte

Von der Motivation im Home-Office: Herausforderungen für Führungskräfte in 2021

07.04.2021 | Blog, Führung

Die Herausforderungen an Führungskräfte wandeln sich stetig. Aktuell beeinflusst die Entwicklung zum vermehrten Einsatz von Home-Office die Führungskultur in deutschen Unternehmen massiv. Wir haben untersucht, wie eine klare, zielgerichtete Kommunikation des Führungswillens und die bestmögliche Motivation des einzelnen Mitarbeiters zu Höchstleistungen unter den geänderten Bedingungen funktionieren können.

Um dauerhaft erfolgreich wirtschaften zu können, sind Führungskräfte gefragt, den Einzelnen zu seiner optimalen Effektivität zu befähigen. Wachstum gelingt nur, wenn alle – vom Manager bis zum Hausmeister – mit voller Kraft und Engagement am gemeinsamen Ziel arbeiten. Richtig angegangen, legt Unternehmensführung das Fundament für volle, maximale Leistungsfähigkeit bei jedem Mitarbeiter.

Führungskultur persönlich gestalten

Agiles Denken und Handeln sowie der Mut zum Wandel, haben 2021 noch mehr an Bedeutung gewonnen. Sie sind dabei gefordert, den Mitarbeitern die für einen gesunden Teamgeist erforderliche Orientierung zu geben und mit persönlicher Führungskultur der mit dem Home-Office drohenden Anonymität so entgegenzuwirken, dass die Leistung konstant hoch bleiben kann.

Leistung konstant hochhalten

Denn da das zeitweise sogar staatlich verordnete Home-Office impliziert, dass die gemeinsam im Büro verbrachte Zeit wegfällt, ist die Gefahr realistisch, dass zwischenmenschliche Verbindungen in den Abteilungen Schaden nehmen könnte. Und in der Folge die Fähigkeit, gemeinsam schlagkräftig am Ziel zu arbeiten. So ist derzeit die augenscheinlich größte Herausforderung für Führungskräfte, die Mitarbeiterführung und -kommunikation so auszurichten, dass weder Motivation und stabiler Zusammenhalt noch die Vision der eigenen Führungskultur beziehungsweise die Effizienz unter der virtuellen Zusammenarbeit leidet.

Die Führung aus der Ferne braucht also unter Umständen mehr persönlichen Austausch und eine ausgeprägtere Feedbackkultur, als es im bisherigen Büroalltag nötig war.

Home-Office beeinflusst Rollenverständnisse

Generell zeichnet sich in der aktuellen Situation ab, dass die Rolle der Führungskraft als Vorbild, sozusagen Steuermann und Anleiter, wichtiger werden könnte, nachdem ihr lange Zeit mehr als zentrales Element das Treffen konkreter Entscheidungen zugeschrieben wurde. Gelassenheit und Zuversicht auszustrahlen, gewissermaßen auf die Mitarbeiter zu übertragen, ist in Ausnahmesituationen immerhin ein wesentlicher Faktor, um trotz Turbulenzen nichts an Produktivität einzubüßen.

Motivation mit digitaler Unterstützung steigern

In dem Maß wie flexibles und disloziertes, also vom festen Platz losgelöstes Arbeiten sowie Transparenz an Bedeutung zunehmen, tut es im Übrigen auch die Möglichkeit für Manager, sich durch Software bei der Unternehmensführung unterstützen zu lassen.

Mitarbeiterführung und -kommunikation optimieren

Ein passendes Tool, das einen automatisierten monatlichen Feedbackprozess ermöglicht, führt durch Einbeziehung aller Verbesserungsvorschläge zu deutlich höherer Effektivität und Effizienz Ihrer Maßnahmen und optimiert die Leistung der Mitarbeiter. Zudem erkennen Sie sofort, an welchen Stellen es Nachbesserungen geben muss, um auf dem von Ihnen vorgegebenen Kurs zu bleiben, weil stets transparent ist, wie es um die Umsetzung jedes einzelnen Projekts steht.

So entsteht die Basis für Flexibilität, Vertrauen und Wertschätzung – auch 2021 die elementaren Erfolgsfaktoren gelungener Führung und bestmöglicher individueller Leistung.

Gelungene Führung ist nachvollziehbar

Beim Blick auf die aktuellen Herausforderungen für Führungskräfte zeigt sich vor allem, wie wichtig ihre Rolle als Motivator für den unternehmerischen Erfolg ist. Unternehmen tun also gut daran, sich stetig darum zu kümmern, dass dieses Kapital nicht ausgeht, sich also rechtzeitig um die Nachwuchsförderung zu kümmern, sich intern mit modernen Führungsmethoden ebenso zu befassen wie der Frage, wie motivationsfördernde Kommunikation aussehen kann, die Mitarbeiter einbindet.

Führung, der es gelingt, Unternehmensziele vernetzt und verständlich zu delegieren, und bei der nicht über die Köpfe der Belegschaft hinweg entschieden wird, sorgt für eine optimale Basis und für eine hohe Motivation und Leistungsbereitschaft bei allen Mitarbeitern.

Fazit:

Gelungene Führung bedeutet auch im Home-Office, die Grundlage für eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten Ihrer Mitarbeiter zu legen. Ein passendes Tool für die Unternehmensführung hat das Potential, die Führungsqualität im gesamten Unternehmen deutlich zu erhöhen und versetzt Sie in die Lage, Ihre Unternehmensziele und dafür nötige Maßnahmen jederzeit nachvollziehbar an die entsprechende Stelle zu delegieren.