SchmidtColleg Tage Herbst 2014 | DENZHORN

SchmidtCollegTage Herbst 2014

17.11.2014 | Aktuelles

Mehr als 200 Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland, um außergewöhnliche Vorträge von außergewöhnlichen Rednern zu hören. Geschäftsführer, Manager sowie leitende Angestellte waren das Publikum. Dr. Cay von Fournier versprach zu Beginn der Veranstaltung spannende Vorträge. Wir von DENZHORN präsentierten vor, während und nach der Veranstaltung den interessierten Teilnehmern unsere Software  BPS-ONE®.    

Namhafte Referenten wie z.B. Prof Dr. Jutta Rump waren zu Gast. Sie sprach über das Thema „Die Arbeitswelt der Zukunft – auf dem Weg ins Jahr 2030“. Mit Charme und Witz berichtete sie, wie sich die Arbeitswelt in der Zukunft verändert. 

Eher eine Erzählung als ein Vortrag kam dann von Babak Rafati „Präventionsstrategien gegen Burnout“. Viele von uns kennen Herrn Rafati als Schiedsrichter der Bundesliga. Er hatte vor 3 Jahren versucht, Selbstmord zu begehen und berichtete, wie er in diese Situation kam und wie er daraus wieder herauskommen konnte. 

Ganz ehrlich. Machen wir uns Gedanken über unsere Umwelt? Darüber berichtete Felix Finkbeiner. Seine Botschaft: Die Erderwärmung muss weniger werden. Felix, heute 17 Jahre alt. hielt Vorträge schon auf der ganzen Welt. U.A. vor den Vereinten Nationen. Sein Plädoyer: „Wenn wir nicht mehr auf unsere Umwelt achten, wird dies verheerende Folgen haben“. Schauen Sie auf seine Homepage: http://www.plant-for-the-planet.org/de/startseite. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, formuliert Felix seine Vision: Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während viele Erwachsene nur darüber reden. Denn jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr ca. 10 kg CO2. Und so kam es spontan zu einem Spendenaufruf. Während der Veranstaltung wurden 18529 Bäume gesammelt und gespendet. Hier sehen Sie unseren Geschäftsführer, Bernd Kirschner, der 500 Bäume pflanzen lässt.

Mit vielen zufriedenen Gesichtern gingen dann diese 59. SchmidtCollegTage zu Ende.