Forecast erstellen mit der Planungssoftware BPS-ONE® 

Professionelle Prognosen mit funktionaler Software

Zu einem erfolgreichen Unternehmen gehört eine detaillierte und realistische Planung. Aus diesem Grund ist der Forecast (aktualisierte Planung im laufenden Jahr) essenzieller Bestandteil des Controllings. Realitätsnahe Prognosen über die unterjährige Entwicklung Ihres Unternehmens geben Ihnen Planungssicherheit sowie die Möglichkeit, Stärken und Schwächen Ihrer Vorhaben zu erkennen. Ausführliche Forecasts erstellen Sie mit unserer hochspezialisierten Planungssoftware BPS-ONE®  – professionell, anwenderfreundlich und individuell.

Was ist ein Forecast?

Der Forecast, zu Deutsch auch Prognose, ist ein wichtiges Steuerungsinstrument. Er bezeichnet die Vorhersage zur wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens unter der Berücksichtigung des internen und externen Umfelds. Mit ihm steuern Sie unterjährig Ihr Unternehmen und erhalten Aussagen darüber, ob vorhandene Ziele erreicht werden und ob es an einer oder anderer Stelle Handlungsbedarf gibt. Zusammen mit der strategischen und operativen Planung – siehe Unternehmensplanung – sowie der Budgetierung gehört der Forecast zu den wesentlichen Mitteln der Unternehmensführung und -steuerung.

Um einen Forecast zu erstellen, stehen Ihnen diverse Ansätze und Instrumente zur Verfügung, die Sie abhängig von der Art der gewünschten Prognose einsetzen. Sowohl die Komplexität als auch die Dynamik des modernen wirtschaftlichen Umfelds führen dazu, dass Daten schnell veralten und der Überblick verloren geht. Qualität und Schnelligkeit von Forecasts sind allerdings von großer Bedeutung. Um diese Kriterien zu erfüllen, ist der Einsatz einer professionellen Planungssoftware wie BPS-ONE®  nützlich und ratsam.

Forecast erstellen mit BPS-ONE®  – integriert und funktional

BPS-ONE®  von DENZHORN ist Ihr persönliches Frühwarnsystem, mit dem die Mitarbeiter des Controllings den gewünschten Forecast erstellen und Transparenz sowie einen Überblick über die Zukunft erhalten. Sie sehen damit sehr genau, wie sich Ihr Unternehmen in den nächsten Monaten entwickeln wird und wo Sie zum Jahresende in allen Bereichen stehen werden. Anpassungen und Kurskorrekturen sind problemlos möglich. Überlassen Sie nichts dem Zufall. Mit BPS-ONE®  und dem damit erstellen Forecast gestalten Sie aktiv, was vor Ihnen liegt.

 

Funktionen:

Es handelt sich hierbei um ein parallel zur Planung geführtes Prognose- und Forecastmodul. Die Ist-Monate ersetzen die Planmonate und ermöglichen eine laufende Hochrechnung und Anpassung aller vernetzten Bereiche – somit auch eine permanente Liquiditätsvorausschau.

Alle wichtigen Funktionalitäten, identisch wie im Planungsmodul:

  • Prognose nach Budgetzeilen, Konten oder Maßnahmen
  • Darstellung von Jahren, Quartalen, Monaten
  • direkte Vernetzung der GuV-Zeilen und Investitionen mit Zahlungszielen in die Bilanz und Liquidität
  • Berücksichtigung von fixen und variablen Bestandteilen
  • integrierte Berechnung der Ertragsteuern und Berechnung von Steuerrückstellungen/Steuerforderungen
  • vernetzte Ermittlung der Kontokorrentzinsen
  • Investitionsplanung mit Ermittlung der Abschreibungen

Erleben Sie Denzhorn in einer Online-Demo


Ihre persönliche Präsentation

So hilft der Forecast auch Ihrem Unternehmen

Aus dem Controlling sind Forecasts nicht mehr wegzudenken. Während die Jahresplanung und Budgetierung seitens des Managements Zielsetzungen darstellen, bildet der unterjährige Forecast ein Frühwarnsystem über die Geschäftsentwicklung Ihres Unternehmens. Zeigt die Prognose im Verlauf des Geschäftsjahres an, dass eine Zielstellung voraussichtlich nicht erreicht wird, können Sie gezielt Gegenmaßnahmen einleiten, um doch noch in die Nähe der Planungsgrößen zu gelangen. Jedoch werden Forecast und Budgetierung nicht immer strikt getrennt.

Darüber hinaus sollten Sie einen Forecast erstellen, um unterjährig Ihr Unternehmen aufgrund aktuellerer Informationen (Auftragseingänge, Auftragsbestände, Umsätze, Investitionen, etc.) gut durchplanen zu können. Ausführliche Prognosen helfen dabei, die Finanzen, Ressourcen und das Personal entsprechend neuester Erkenntnisse einzuteilen. Treten Abweichungen auf, führen Sie Analysen durch, um im schlimmsten Fall die richtigen Mittel zur Problembewältigung herauszufinden – und im besten Fall das optimale Vorgehen, das Ihr Unternehmen über die Zielsetzung hinausbefördert.

Ihre Vorteile aus einem integrierten Forecast:

  • ergänzt operative Planung sowie Budgetierung
  • gibt Aufschluss über die Entwicklung Ihres Unternehmens
  • zeigt positive und negative Abweichungen frühzeitig auf
  • weist auf die Notwendigkeit von gegensteuernden Schritten hin
  • macht dadurch Chancen und Risiken sichtbar
  • schenkt Planungssicherheit und Transparenz für die nahe Zukunft

Verschiedene Prognosearten

Der Forecast ist mehr als eine einfache Prognose. Er berücksichtigt finanzielle und nichtfinanzielle Variablen sowie Simulationen zu diversen Szenarien. Ob Sie regelmäßig einen Standard-Forecast oder unregelmäßig einen Ad-Hoc-Forecast erstellen, liegt in Ihrem Ermessen. Die Vorhersage kann sich zudem vom gesamten Unternehmen bis hin zu einzelnen Projekten und kleinsten Einheiten erstrecken.

Eine Auswahl der häufigsten Forecastvariationen, die mit unserer Planungssoftware BPS-ONE®  mühelos möglich sind:

  1. direkter und indirekter Forecast
    Bei einer direkten Prognose stützen Sie sich ausschließlich auf die entsprechenden Kennzahlen der Vergangenheit. Die Indirekte schließt Kausalitäten zwischen anderen Variablen mit ein, kommt aber in der Regel niemals ganz ohne eine direkte Prognose aus.
  2. qualitativer und quantitativer Forecast
    Die qualitative Variante berücksichtigt, wie und wohin sich das Szenario entwickelt. Wie stark und wie hoch das geschieht, das ermitteln Sie mit dem quantitativen Forecast.
  3. Punkt- und Intervallforecast
    Sie können entweder einen bestimmten ökonomischen Wert (Punktprognose) oder eine Spanne, in die dieser Wert fallen wird, festlegen (Intervallforecast).
  4. Entwicklungsforecast
    Eine Trendprognose gibt Aufschluss über externe Entwicklungen, auf die Ihr Unternehmen keinen großen Einfluss hat.
  5. Wirkungsforecast
    Hier wiederum sagen Sie vorher, wie sich bestimmte Maßnahmen und Entscheidungen auf Ihr Unternehmen auswirken.

So machen Sie es richtig: Regeln fürs Forecast-Erstellen

  • Bleiben Sie ehrlich. Ein guter Forecast ist ein Kompass, der Ihnen hilft, auf dem Kurs zu bleiben. Probleme erkennen Sie nur dann frühzeitig, wenn Sie nichts beschönigen.
  • Bleiben Sie realistisch. Natürlich möchten Sie möglichst optimale Ziele erreichen, dennoch sollten Sie nicht zu hoch greifen. Ihre Prognose ist nur eine Wahrscheinlichkeit, aber kann niemals exakt die Zukunft wiedergeben.
  • Bauen Sie die Ziele Bottom-up auf. So zeigen sich Chancen und Möglichkeiten, an die Sie vorher womöglich gar nicht gedacht haben.
  • Gehen Sie systematisch vor. Ein aufgeräumter Forecast, der ausschließlich die relevanten Variablen berücksichtigt, legt von Beginn an den besten Grundstein.
  • Einheitlichkeit ist Ihr bester Freund. Wenn Sie einen Forecast erstellen, bleiben Sie bei einem einheitlichen System. So behalten Sie und auch das Management den Überblick. BPS-ONE®  hilft Ihnen dabei.
  • Aktualisieren Sie den Forecast regelmäßig. Änderungen treten schnell und dynamisch auf. Halten Sie die Prognose stets auf dem neuesten Stand, damit Sie rechtzeitig von Problemen erfahren.

Forecast erstellen - nutzen Sie unser Expertenwissen

Wir von DENZHORN haben mit unserer Software die beste Lösung für Ihre Unternehmensplanung. Die stetig steigende Dynamik in den Unternehmen und der Wirtschaft erfordert immer schnellere Reaktionen auf Markt- oder Strukturveränderungen. Nutzen Sie deshalb die Forecastfunktionen von BPS-ONE®. Diese nehmen einen enorm wichtigen Stellenwert ein und sorgen damit für den Erfolg sowie die erforderliche Liquidität Ihres Unternehmens. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Unternehmensplanung, -konsolidierung und -führung sowie Business Intelligence – wir beraten Sie gern.

Online-Demo anfordern